Bücher für Erstleser – unsere 3 besonderen Empfehlungen

Bücher für Erstleser sind der Schlüssel zum erfolgreichen Lesenlernen! Wenn dein Kind gerade erst anfängt, in die Welt der Bücher einzutauchen, kann es schwierig sein, die richtigen Bücher zu finden.

Aber keine Sorge, ich habe hier drei großartige Empfehlungen, die perfekt für Erstleser und Leseanfänger geeignet sind! Mit diesen Büchern wird dein Kind schnell merken, wie viel Spaß das Lesen machen kann.

Als mein Sohn letztes Jahr mit der Schule begonnen hat, wollte er ganz schnell lesen lernen und war sehr motiviert. Schon bald wollte er eigene Texte und nicht nur die im Lesebuch der Schule erlesen.

Also haben wir uns auf die Suche nach Bücher für Erstleser und Leseanfänger gemacht. Es sollten aber schon richtige Kinderbücher sein, die nicht zu schwer zu lesen waren und auch nicht zu langweilig.

Lesen lernen mit Spaß: Unsere 3 Bücher-Empfehlungen für Leseanfänger

Zum Glück haben wir eine tolle Auswahl gefunden, die perfekt für den Einstieg ins Lesen sind! Nämlich Bücher:

  • die wenig Text,
  • viele Bilder und
  • ansprechende, unterschiedliche Inhalte hatten.

Außerdem enthalten diese Erstlesebücher Wörter, die auf das Leseniveau von Leseanfängern abgestimmt sind. Wenn die Kinder dadurch gerne lesen und ihre ersten Erfolge erzielen,

  • steigert das ihre Motivation,
  • erweitert automatisch ihren Wortschatz und
  • verbessert ihre Sprach- und Lesekompetenz.

Die folgenden drei Bücher haben wir zu Beginn des Lesenlernens – schon im Dezember des ersten Schuljahres- ausprobiert und sie haben uns nicht enttäuscht!

Eines der Bücher hat einzelne, fettgedruckte Wörter im Text, die eine ganze Geschichte erzählen, wenn man sie liest.

Ein anderes Buch ist ein Comic, das sich perfekt für junge Leser eignet.

Und das dritte Buch enthält sogar Sticker und Rätsel, die das Lesen noch spannender machen.

Empfehlung 1: Eine Nuss für den Zauberer

Ein ganz tolles, neues Konzept für Erstleser – das magische ICH LESE VOR Abenteuer!
Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Mut und Durchhaltevermögen.

Alter: 5 – 7 Jahre
Autorin: Ulrike Motschiunig
Illustratorin: Simone Leiss-Bohn
Verlag: G&G Verlag
Reihe: Das magische ICH LESE VOR Abenteuer
Seitenzahl: 48 Seiten

Inhalt:

Diese Geschichte aus dem Zauberwald erzählt vom mutigen und recht gewieften Eichhörnchen Mila und seiner Suche nach dem bösen Zauberer Rufus.

Eigentlich könnte es im Wald ganz fröhlich zugehen, aber alle haben Angst vor dem grimmigen Zauberer. Denn jeder, der zu ihm aufgebrochen ist, bleibt verschwunden. Nur Mila hat keine Angst und macht sich auf den Weg.

Ob es dem pfiffigen Eichhörnchen gelingen wird, den Zauberer des magischen Waldes zu zähmen?

Unsere Meinung:

Ich bin wirklich begeistert von diesem neuen, innovativen Konzept der “Geschichte in der Geschichte“.
Eine wirklich große Motivation für Kinder, die mit dem Lesenlernen gerade erst am Anfang sind und trotzdem ein “ganzes Buch” lesen wollen.

Die im Text orange hervorgehobenen, großgeschriebenen Wörter ergeben für sich gelesen, eine einfache Variante der Geschichte. Diese gibt die Handlung des Buches in sehr einfachen Sätzen wieder.

Ein Kinderbuch mit viel Humor geschrieben. Das kleine, mutige Eichhörnchen ist ziemlich schlau und führt den großen Zauberer ganz schön an der Nase herum. Mein Sohn hat es auf jeden Fall ziemlich lustig gefunden.
Die Illustrationen sind farbenfroh und passen gut zum Geschehen.

Man kann das Buch unterschiedlich nützen: entweder man liest als Erwachsener das Buch vor und lässt die Erstleser nur die hervorgehobenen Wörter lesen.

Oder das Kind liest die hervorgehobenen Wörter – auch nur diese Wörter ergeben schon eine Geschichte – und wenn das Kind dann schon besser lesen kann, kann es die ganze Geschichte selbst lesen – sodass das Buch vielseitig einsetzt werden kann und nicht nach dem “ersten Lesen” weg gelegt wird.

Es ist eine tolle Lektüre für kleine Abenteurer, die gerne in fantastische Welten eintauchen und sich von magischen Geschichten verzaubern lassen.

Bisher sind insgesamt 3 Bände zu der Reihe erschienen:
“Feenzauber auf dem Donnerberg” und “Das Geschenk des Einhorns”

Empfehlung 2: Max und die Mini-Monster – Monster im Dunklen

Eine lustige Buchreihe über die Minimonster – sehr motivierend für Erstleser und Leseanfänger!
Eine witzige, spannende Geschichte, die auf einigen Seiten wie ein Comic aufgebaut ist.

Alter: ab 7 Jahren
Autorin: Zanna Davidson
Illustratorin: Melanie Williamson
Verlag: Usborne Verlag
Reihe: Mini-Monster-Reihe
Seitenzahl: 80 Seiten

Inhalt:

Die Geschichte dreht sich um Max, der nicht einschlafen kann, da er sich in der Dunkelheit alle möglichen Kreaturen vorstellt. Eines Nachts hört er wirklich seltsame Geräusche und entdeckt winzige Fußspuren. Als auch noch sein Käsebrot angefressen wurden, erzählt er es aufgeregt seinen Eltern, die ihm aber nicht glauben. Irgendwann findet er heraus, dass fünf kleine Monster in seinem Zimmer hausen. Max ist zuerst erschrocken, aber dann erkennt er, dass die Minimonster eigentlich ganz niedlich sind und sogar ein bisschen lustig.

Innenseite von Max und die Minimonster

Unsere Meinung:

Das Buch “Max und die Minimonster – Monster im Dunklen” ist eine tolle Lektüre für kleine Comic- und Monsterfans. Die farbenfrohen Illustrationen und die lustige Sprache machen das Buch zu einem wahren Lesevergnügen. Mit diesem Buch für Erstleser ist es einfach, die Kinder zum Lesen zu motivieren und ihre Fantasie anzuregen. Die witzigen Geschichten sind aufgelockert durch großflächige, lustige Illustrationen. Wenig Text und viele Sprech- und Denkblasen, mehrere Seiten sind ganz im Comicstil gehalten, lockern die Geschichte auf und geben den Kindern das Gefühl, das leicht schaffen zu können. Aufgeteilt ist es in kurze Kapitel, was ebenfalls perfekt für Leseanfänger ist.

Mein Sohn hat alle 4 Bände mit Begeisterung gelesen. “Monster im Schwimmbad” hat ihm am besten gefallen.

Das Buch gehört zu einer Reihe, die aus 4 Büchern besteht:
Monster-Chaos in der Schule 2, Monster im Schwimmbad 3 und Monster auf Reisen 4.

Empfehlung 3: Lesestark mit Tom Turbo – Ein Gespenst zum Geburtstag

Für Lesemuffel sehr motivierend sind die Sticker, die immer wieder dazwischen geklebt werden!

Alter: ab 7 Jahren
Autor: Thomas Brezina
Illustrator: Pablo Tambuscio
Verlag: G&G Verlag
Reihe: Lesestark mit Tom Turbo
Seitenzahl: 64 Seiten

Inhalt:

Tom Turbo ist ein sprechendes Fahrrad, mit vielen technischen Fähigkeiten und einem großen Herzen. Er kann fliegen und sprechen und hat eine Menge Tricks auf Lager, die ihm und seinen Kinder-Freunden Karo und Karo oft helfen, die Rätsel zu lösen, die bei ihren Abenteuern gegen Verbrecher und Schurken gelöst werden müssen. Bei jedem Rätsel in der Geschichte – und das sind einige – können die Leseanfänger mitraten und den entsprechenden Sticker für die Lösung auf dem Stickerbogen suchen und aufkleben.

In dem Band “Lesestark mit Tom Turbo – Ein Gespenst zum Geburtstag” feiern die Zwillinge Karo und Klaro ihren Geburtstag und bekommen ein unerwartetes Geschenk. Die Überraschung scheint perfekt, aber aus dem Paket kommt ein Gespenst. Dieser Geist hinterlässt auf seiner Flucht Chaos und Zerstörung. Tom Turbo und seine Freunde nehmen sofort die Ermittlungen auf und machen sich auf die Suche nach dem Gespenst.
Auf ihrer Suche begegnen sie vielen Verdächtigen und müssen sich einigen Herausforderungen stellen. Doch Tom Turbo und seine Freunde geben nicht auf und setzen alles daran, den Fall zu lösen. Dabei kommen sie einem dunklen Geheimnis auf die Spur und müssen sich schließlich einem gefährlichen Gegner stellen.

Unsere Meinung:

Es sind nicht die anspruchsvollsten Geschichten, aber sie motivieren die Kinder sehr zum “freiwilligen” Lesen.

Detektivabenteuer mit Belohnungsstickern zu kombinieren, ist eine tolle Idee Mein Sohn wollte immer sofort die nächste richtige Antworten finden und die Sticker einkleben, um den Fall zu lösen. Dabei hat er gar nicht gemerkt, wie viel er schon gelesen hat.

Auch zu dieser Reihe gibt es schon einige Bände, die mein Sohn ALLE haben wollte. Also können wir es nur weiter empfehlen.

Das war nun unser letzter Tipp für heute
Insgesamt haben wir mit diesen drei Büchern tolle Erfahrungen gemacht und sie haben uns gezeigt, dass das Lesenlernen gar nicht so schwer sein muss.

Ich hoffe, dass euch unsere drei Empfehlungen genauso gut gefallen werden wie uns. Es gibt noch so viele andere großartige Bücher, die ihr entdecken könnt, je nach den Interessen und Fähigkeiten eures Kindes.

Ich möchte euch ermutigen, weiterhin nach neuen Büchern zu suchen und mit eurem Kind gemeinsam zu lesen. Das Lesen fördert die Sprachentwicklung, die Kreativität und die Fantasie und ist eine wunderbare Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen.

Also viel Spaß und lass mir ein Kommentar da, wenn du noch andere Tipps oder Fragen hast.

Liebe Grüße

Barbara

Wenn du regelmäßig Neuigkeiten auf meinem Blog mitverfolgen möchtest, dann

…folge mir auf

….komme auf meine

oder abonniere meinen

Wenn du dir diese Kinderbuch-Tipps merken möchtest, dann

klicke auf diesen Pin für deine Pinterest Pinwand:

oder lass dir oder deinen Freunden den Link dazu
als E-Mail oder per WhatsApp schicken:

2 Kommentare

  1. Danke für die tollen Tipps. Hier ist es auch gerade so weit. Mein Sohn braucht aber noch große Schrift. Er liest gerade “Leselöwen”, das sind die Geschichten, wo manche Worte von Bildern ersetzt sind. Wenn dann aber alle meine Kinder es einmal gelesen haben, fliegt es wahrscheinlich raus. Da ist dein erster Tipp natürlich viel cooler.
    Herzliche Grüße,
    Laura.

    • Liebe Laura! Das freut mich sehr, dass dir die Tipps gefallen. Ich wünsche dir und deinem Sohn ganz viel Spaß beim Lesenlernen. Es ist eine aufregende Zeit, aber auch so schnell vorbei. Liebe Grüße Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert