Bester Bauernsalat mit Schafskäse – einfach und schnell

Sommerzeit ist Salatzeit, zumindest bei mir.

An heißen Tagen habe ich oft wenig Lust auf schwere Mahlzeiten und greife lieber zu etwas Leichtem und Frischem.

Deshalb gibt es heute mein Lieblingsrezept für einen erfrischenden Bauernsalat mit Schafskäse, der ruckzuck zubereitet ist. 

Er ist für viele Anlässe geeignet.
Als Mittagessen oder Abendessen, aber auch als:

  • Vorspeise,
  • leckere Beilage zu Fleisch oder
  • zum Grillen hervorragend.

Es ist kein typischer “griechischer Bauernsalat”. Denn dafür fehlen zwei wichtige Zutaten: Zwiebel und Oliven. 

Hast du auch so Rezepte, die du ganz nach deinem Geschmack abgewandelt hast?

Rezept für den Bauernsalat mit Feta – leicht und mega lecker

Dieser Salat besteht aus einer bunten Mischung von knackigem Gemüse und würzigem Feta, verfeinert mit einem simplen Balsamico Dressing.

Perfekt für alle, die im Sommer lieber mehr Zeit draußen als in der Küche verbringen möchten. Und das Beste? Es sind nur wenige Zutaten nötig, um diesen Gaumenschmaus auf den Tisch zu zaubern. 

Die Portion reicht als Beilage für 3 bis 4 Portionen. Als komplette Mahlzeit reicht es für 1 bis 2  Personen.

Für Kinder, die Salat mögen (ja, die gibt es tatsächlich 😅), ist dieses Rezept vielleicht einmal eine gute Abwechslung. Aber selbst bei den kleinen “Salatmuffeln” ist es einen Versuch wert.

Falls du auch auf der Suche nach anderen Rezepten für die ganze Familie bist, dann schau auf meinem Blog vorbei. Da sind schon einige schnelle und einfache Rezepte zu finden.

Zutaten für den Bauernsalat mit Schafskäse

Bereit für die Zutatenliste? Lass uns durchgehen, welche einfachen und guten Zutaten du für diesen leckeren Salat mit Schafskäse brauchst.

Zutaten für den Bauernsalat

Kleine Tomaten:
Am besten schmecken die kleinen Kirschtomaten, da sie sehr aromatisch sind. Der Geschmack hängt jedoch stark von der Reife der Tomaten ab, weshalb dieses Rezept besonders im Sommer ideal ist.

Knackige Gurke:
Für diesen Salat eignet sich besonders gut eine Salatgurke oder eine Feldgurke. Die Gurke sorgt nicht nur für eine angenehme Textur, sondern liefert auch eine Extraportion Flüssigkeit, die den Salat schön saftig macht. 

Frische Paprika:
Für ein schönes Tricolore-Salatbild verwende ich gerne gelbe Paprikaschoten, aber du kannst natürlich auch andere Farben wählen.

Frischer Basilikum:
Frisch gepflückte Basilikumblätter verleihen dem Salat eine herrlich aromatische Note. Ich habe immer einen Topf Basilikum auf meiner Küchenbank stehen, um jederzeit einige Blätter davon zu verwenden. Mit meinem Kräutertopf* bleibt der Basilikum auch lange frisch.

Cremiger Schafskäse: 
Für den originalen Geschmack nutze ich den “echten” Feta aus Schafs- und Ziegenmilch. Ein Hirtenkäse ist aus Kuhmilch und hat weniger Intensität.

Am besten passt dazu ein frisches, knuspriges Brot, Baguette oder Fladenbrot.

Probier doch auch einmal das Rezept der Maisfladen, die du mit nur 4 Zutaten schnell fertig hast. Du kannst sie außerdem süß und salzig essen.

Zubereitung

Die Zubereitung ist ein wahres Kinderspiel und ruck-zuck in 10 Minuten erledigt:

Zunächst kümmere ich mich um die Tomaten, die entweder halbiert oder je nach Wunsch in Viertel geschnitten werden können.

Als Nächstes ist die Gurke an der Reihe. Nachdem ich sie geschält habe, teile ich sie längs und entferne mit einem Löffel die Kerne, um sie anschließend in gleichmäßige Würfel zu schneiden. Du kannst sie aber auch in Scheiben schneiden und nicht entkernen.

Die Paprika wird ebenfalls entkernt und in kleine Würfel geschnitten. 

Auch der Feta, Hirten- oder Schafskäse wird In kleinere Würfel geschnitten.

Mit ein paar klein geschnittenen oder gerupften Basilikumblättern, werden alle vorbereiteten Salat-Komponenten in einer Schüssel vorsichtig vermischt. 

Jetzt fehlt nur noch das Dressing und der Salat ist fertig!

Für den typischen griechischen Salat mit Feta:

Dir ist vielleicht aufgefallen, dass mein Rezept nicht die griechische Variante des Bauernsalats darstellt. Ich mag keine rohen Zwiebeln und auch keine Oliven. So habe ich mir meine eigene Zusammenstellung daraus gemacht. 

Wenn du diese beiden Zutaten aber magst: Ergänze mit Zwiebel, die du in Ringe schneidest. Auch die Oliven gehören dann in den Salat. 

Andere Rezeptideen:

  • Serviere Brotcroutons dazu
  • Tausche die Gemüsesorten gegen andere
  • Lass den Käse weg oder verwende einen anderen
    (auch mit Gouda ist es lecker)
  • Bestreue den Salat mit gerösteten Sonnenblumenkernen
  • Variiere mit verschiedenen Kräutern (frischer Petersilie, Oregano, oder ähnliches)

Tipps und Rezept für das Dressing

Mein liebstes Dressing mache ich eigentlich zu fast jedem Salat. Auch zu diesem passt es hervorragend.

Es besteht aus 

  • Joghurt
  • Balsamico Essig
  • milden Senf
  • etwas Zucker
  • etwas Salz und Pfeffer
  • nach Wunsch etwas Zitrone

Wenn du Joghurt verwendest, kannst du auf das Olivenöl verzichten oder mit wenig gutem Olivenöl ergänzen.

Du kannst den dunklen oder hellen Balsamico verwenden. Ich mag den dunklen fast noch lieber. Das Dressing schaut dann von der Farbe ein wenig komisch aus, aber vermischt mit dem Gemüse, schmeckt es mega lecker.

Salz und Pfeffer verwendest du am besten frisch aus der Mühle. Falls, wie bei uns, Pfeffergeschmack nicht erwünscht ist, dann lass ihn einfach weg.

Wer mag, kann noch etwas Zitronensaft zugeben und das Ganze noch abschmecken.

So machst du das Dressing selbst

Das Salatdressing ist wirklich simpel. Anstatt das Salatdressing lange anzurühren, einfach:

Alle Zutaten in ein dicht abschließendes Gefäß geben und fest schütteln.

Anschließend vermische ich das Dressing in einer großen Salatschüssel vorsichtig mit dem klein geschnittenen Gemüse und dem Feta und lasse den Bauernsalat für eine Weile durchziehen.

Zum Garnieren verwende ich meist noch ein wenig Balsamico Sirup oder Balsamico Creme.

Warum du dieses Bauernsalat Rezept unbedingt ausprobieren solltest

  • schnelle Zubereitung: ist innerhalb von 10 Minuten fertig
  • erfrischend: an heißen Sommertagen ideal
  • wenige Zutaten
  • vielseitig: ob als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht – alles ist möglich
  • gesund: enthält viele Vitamine und ist vegetarisch

Salat mit Schafskäse mit Balsamico-Dressing

Ich hoffe, dieses einfache Rezept bringt genauso viel Freude und Genuss in deine Küche wie in meine.

Es ist mehr als nur ein Salat – es ist ein kleines Stück Sommer auf dem Teller und die perfekte Mahlzeit für heiße Tage. Also, lass es dir schmecken und genieße jede köstliche Gabel davon.

Schreib mir doch gerne in die Kommentare, ob du das Rezept schon kennst oder probiert hast!

Liebe Grüße

Barbara

Hier hab ich noch das Rezept zum Ausdrucken für euch:

Bester Bauernsalat mit Schafskäse – einfach und schnell

Rezept von MamaBlogGang: Familienrezepte, schnelle Rezepte
Portionen

2

Portionen
Gesamtzeit

10

Minuten

Ein erfrischendes, buntes Salatrezept für einen Bauernsalat mit Feta.

Zutaten

  • Salat
  • 500 g Kirschtomaten

  • 1 Gurke

  • 1 gelbe Paprika

  • 150 g Schafskäse oder Feta

  • frischer Basilikum

  • Dressing
  • 100 g Joghurt

  • 1 EL Senf

  • Balsamico

  • 1 Prise Salz und Pfeffer

  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • 1 TL Zucker

Anweisungen

  • Salat
  • Kirschtomaten halbieren oder vierteln
  • Gurke schälen, halbieren, entkernen und würfeln
  • Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • Schafskäse würfeln oder bröseln
  • Basilikum klein rupfen oder schneiden
  • Dressing
  • alle Zutaten in eine Schüssel, die man dicht verschließen kann
  • gut schütteln
  • Dressing vorsichtig mit allen Salat-Zutaten mischen

PS: Du findest in meinem Blogartikel Links, die mit einem Sternchen * markiert sind. Bei diesen mit * markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Wenn du ein Produkt über den Link kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert scih der Preis dadurch nicht.

Wenn du regelmäßig Neuigkeiten auf meinem Blog mitverfolgen möchtest, dann

….folge mir auf

….komme auf meine

….abonniere meinen

Wenn du dir dieses Rezept merken möchtest, dann

….klicke auf diesen Pin für deine Pinterest Pinnwand:

oder lass dir oder deinen Freunden den Link dazu
als E-Mail oder per WhatsApp schicken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert